Berufswegekompass Aschaffenburg

Samstag, 5. Oktober 2019 von 9 bis 15 Uhr

f.a.n. frankenstolz arena, Seidelstr. 2, 63741 Aschaffenburg

Der Abschluss von Schule oder Studium steht bevor und Sie wissen noch nicht, bei welchem Unternehmen Sie gerne arbeiten möchten? Der Besuch des Aschaffenburger Berufswegekompass' gibt neue Impulse. Hier finden Sie interessante Kontakte, denn unter den Ausstellern sind meist Unternehmen, Hochschulen und Institutionen, wie die Agentur für Arbeit, Anbieter von Sprachreisen, Ministerien oder Stiftungen.

Der Eintritt ist frei!
Uns finden Sie in der f.a.n. frankenstolz arena, Standplatz 15.

Jobmessen Ausbildungsmessen

Informationen zum Traumjob

Die Ausbildungsmesse am bayerischen Untermain

Der Berufswegekompass informiert praxisnah und vielfältig über Ausbildungsgänge und Berufschancen. Berater der Bundesagentur für Arbeit geben wertvolle Tipps und Ratschläge. Namhafte Ausbilder stehen als Gesprächspartner Rede und Antwort über Voraussetzungen, Ziele und Inhalte der Ausbildung.

Termine der Karrieremessen

Der Berufswegekompass findet am bayerischen Untermain zweimal im Jahr statt – im Frühjahr in Miltenberg, im Herbst in Aschaffenburg. Neben dem Einblick in verschiedene Berufsmöglichkeiten gibt es auch einen Expertencheck der Bewerbungsunterlagen.

Eingeladen sind alle interessierten Schüler, die in den nächsten Jahren die Schule verlassen, Berufseinsteiger und deren Eltern.

Die richtige Planung

Eine gezielte Auswahl treffen

Der Berufswegekompass in Aschaffenburg bietet über 100 Aussteller aus der Region. Sie sollten schon vorab überlegen, welche Aussteller Sie interessieren. Das Programm finden Sie auf der Internetseite des Berufswegekompass', sodass Sie sich einen Überblick verschaffen und Ihre Prioritäten festlegen können.

Das passende Outfit

Ihre Kleidung sollte zu der Branche passen, für die Sie sich bewerben möchten. Ziehen Sie das an, was Sie auch bei einem Vorstellungsgespräch tragen würden. Wenn Sie eine weite Anreise haben, lohnt es sich, das Business-Outfit erst vor Ort anzuziehen. Bei hohen Schuhen sollten Sie an ein flaches Paar zum Wechseln denken.

Nach der Messe: Kontakte nutzen

Melden Sie sich nach der Messe bei Ihren Ansprechpartnern und schreiben Sie zum Beispiel eine E-Mail, in der Sie sich für das Gespräch bedanken. Auch Kontaktanfragen über soziale Netzwerke sind möglich und sorgen dafür, dass Sie im Gedächtnis bleiben.